Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ducati Basel WideGallery 018

Ducati Geschichte

Eine unvergleichliche Tradition, die 1926 ihren Anfang nahm.

1926
wurde die Società Scientifica Radiobrevetti Ducati in Bolognia von Antonio Ducati gegründet. Die Ducatis produzierten zunächst Bauteile für Radios.

1946
kam die Fertigung des Fahrradhilfsmotors Cucciolo hinzu.

1953
wurde das Unternehmen in die Ducati Elettronica S.p.A. und den Motorradhersteller Ducati Meccanica S.p.A. aufgeteilt.

1954
trat Fabio Taglioni in die Ducati Meccanica S.p.A. ein und blieb dessen Chefkonstrukteur bis er im Jahre 1986 in den Ruhestand ging.

1983
kooperierte Ducati mit dem italienischen Zweiradhersteller Cagiva.

1986
übernimmt Massimo Bordi die Geschicke von Ducati. Er gilt als Vater der modernen Ducati-Motoren, der dem Zweizylinder aus Bologna mittels Vierventil-Technik ordentlich Dampf einflösste.

1998
die amerikanische Texas Pacific Group beteiligt sich an Ducati.

2005
übernimmt die italienische Investindustrial Gesellschaft die Anteile der Texas Pacific Group.

2007
2007 wird der Australier Casey Stoner auf seiner Ducati Desmosedici GP7 MotoGP Weltmeister.

2011
bisherige Superbike-Weltmeister auf Ducati: 1991, 1992, Doug Polen, USA, 1994, 1995, 1998, 1999 Carl Fogarty, UK, 1996, 2005 Troy Corser, AUS, 2001, 2006, 2008 Troy Bayliss, AUS, 2003 Neil Hodgson, UK, 2004 James Toseland, UK, 2011, Carlos Checa, ES

2012
erwirbt die Audi AG die Ducati Motor Holding S.p.A. Ducati wird dadurch auch ein Teil der Volkswagen Gruppe.

2014
Design, Konstruktion und Fertigung der Modelle erfolgen bis heute in Bologna.



Ducati Basel Footbar 015
Ducati Basel · Spalenring 17 · CH-4055 Basel · Telefon +41 61 321 10 10 · info@ducatibasel.ch
© 2017 Asari GmbH (Ducati Basel). Der Inhalt dieser Website ist urheberrecht­lich geschützt und dient lediglich zu Informations­zwecken ohne Rechts­verbindlich­keit.
18.10.2017
06:00 Uhr MESZ